MENÜ

Reichstein & Opitz eröffnet Ford Nutzfahrzeugzentrum

Das Autohaus Reichstein & Opitz in Jena hat sein neues Ford Nutzfahrzeugzentrum eröffnet. In zehn Monaten Bauzeit wurden in der Stockholmer Straße direkt neben dem Gebrauchtwagenplatz auf einem 3.000 qm großen Areal moderne Präsentations- und Verkaufsflächen für Ford Nutzfahrzeuge errichtet. Der neue Standort entstand in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Voigt aus Jena.

„Mit dem Neubau bauen wir unsere Kompetenz im Bereich Ford Nutzfahrzeuge weiter aus und positionieren uns für die Zukunft", erläutert Geschäftsführer Wilfried Opitz die Bedeutung des neuen Betriebs. Gleichzeitig bündelt das Autohaus Reichstein & Opitz an dem Standort seine Beratungskompetenz für Gewerbe- und Großkunden.

„Die Eröffnung des Nutzfahrzeugzentrums ist ein weiterer Meilenstein in der Erfolgsgeschichte unseres Familienunternehmens. Als Ford Gewerbe Partner und Transit Center können wir auf eine kontinuierliche und positive Entwicklung im Nutzfahrzeugbereich verweisen“, berichtet Geschäftsführer Enrico Opitz. Bisher war der Nutzfahrzeugbereich am Standort in der Amsterdamer Straße angesiedelt. Dort ist es aufgrund der guten Geschäftsentwicklung zu eng geworden. Nachdem das Autohaus im Jahr 2015 als bundesweit eines der ersten Ford Autohäuser zum FordStore ernannt wurde, wurden zahlreiche strukturelle Änderungen und Umbaumaßnahmen umgesetzt. Mit dem neuen FordStore-Konzept wird Kunden ein besonderes Markenerlebnis ermöglicht. Digitale Technologien als elementarer Teil der Fahrzeugpräsentation wurden implementiert, die Modellpalette um die Ford Vignale- und Performance-Modelle vom Mustang bis zum Focus RS erweitert und das Transit Center errichtet. Ein weiteres Wachstum im Bereich Nutzfahrzeuge wird nur durch eine Erweiterung der Kapazitäten möglich.

„In unserem neuen, repräsentativen Showroom können wir künftig die neuesten Modelle ansprechend präsentieren und unseren Gewerbe- und Großkunden ein ansprechendes Ambiente bieten“, erläutert Enrico Opitz. Der Bereich Ford Nutzfahrzeuge überzeugt mit einer enormen Produktvielfalt. Vom kleinen Ford Transit Courier über den Ford Ranger bis zum großen Ford Transit - das Spektrum deckt den gesamten Bedarf von Gewerbe- und Großkunden ab.

Für die Realisierung des Bauvorhabens wurden ausschließlich regionale Betriebe berücksichtigt. „Ein Großteil der Firmen war uns aus vergangenen Baumaßnahmen bekannt. Mit ihnen hatten wir durchweg gute Erfahrungen gesammelt“, so Wilfried Opitz.

Mit der baulichen Erweiterung erweitert das Autohaus Reichstein & Opitz auch sein Produktportfolio. „Wir sind ab sofort Vertriebs- und Servicepartner für StreetScooter. Damit begegnen wir auch im Nutzfahrzeugbereich der aktuellen Nachfrage nach Elektromobilität“, erklärt Enrico Opitz. Die WORK-Modelle sind effiziente, robuste und innovative Arbeitswerkzeuge - natürlich rein elektrisch. Voraussetzungen, Ladestationen für Elektrofahrzeuge nachzurüsten, wurden auf der neuen Ausstellungsfläche geschaffen.

Zurück